Heute ist der 20.12. Heute vor 14 Jahren ist mein leiblicher Vater gestorben. Und jedes Jahr kurz vor Weihnachten falle ich in ein kleines Loch und würde mich am liebsten wie ein kleines Kind in meinem Bett verstecken und einfach nur weinen.
Es gibt so viele dinge, die ich ihm so gerne sagen würde, wie:

Es tut mir leid, dass ich viel zu wenig Zeit für dich hatte. Es tut mir leid, dass ich dich so wenig besucht habe. Es tut mir leid, dass deine Pflegerin und das Altersheim noch nicht mal der Meinung war mir von deinem Tod zu berichten und ich somit noch nicht mal bei deiner Beerdigung war.
Du weist gar nicht wie sehr ich dich vermisse und wie sehr ich jedes Jahr nach dem Schwibbogen durch die Stadt jage, der so aussieht wie die, die du früher gemacht hast.

Wie sehr du deinen Enkel lieben würdest. Er ist in vielerlei Hinsicht so wie du und er hat deine Leidenschaft zum Puzzeln und Basteln abbekommen und er hat unsere Augen, nur in blau.
Leider ist er auch so jähzornig wie du, aber ich hoffe dass das nur eine Phase ist.
Und er hat die Schauspielergene abbekommen wie Onkel Willi, ja Mami hat mir von der Verwandschaft erzählt und er erzählt genauso gut Geschichten wie du!

Er erinnert mich jeden Tag an dich und jeden Tag erfreue ich mich daran, aber einmal im Jahr kommt es ganz furchtbar dolle hoch, dass ich als Teenie meiner Musik nachgegangen bin anstatt ein wenig mehr Zeit für dich zu erübrigen.

Ich hoffe du denkst an uns, da wo du bist und passt auf meinen kleinen Spatz auf! Ich habe ihn nach dir benannt, auch wenn ich deinen Namen ein wenig abändern musste, denn ansonsten hätte es nicht gepasst.

Ich liebe dich und denke jeden Tag an dich! Ich vermisse dich und werde die guten, wie aber auch die schlechten Zeiten nie vergessen. Und ich weis eines Tages werden wir uns wieder sehen. Und ich hoffe, dass es dir da wo du bist gut geht und du eine tolle Laubsäge hast und genügend Holz und für die restlich Zeit des Jahres genügend Puzzle und Kreuzworträtsel.

Deine kleine Tochter

9 Kommentare:

meinstern1979 hat gesagt…

mein vater ist gestorben als ich 12 war. also nun vor ca. 19 Jahren. es war damals für alle sehr hart. 5 kinder, nur mit mutter.
ich kann dich verstehen und diesen emotionalen brief.liebe liebe grüße

cloudy hat gesagt…

Danke schön!
Das muss dann natürlich sehr schwer für euch gewesen sein. Meine Eltern waren ja geschieden und meine Mam hatte einen neuen Mann an ihrer Seite, deswegen haben wir es auch nicht mitbekommen.

Caro hat gesagt…

Ein wirklich schöner Brief. Habe sogar zwei drei Tränchen verdrückt :)

Mommy886 hat gesagt…

Ich kann dich gut verstehen. Mein Daddy ist vor 2,5 Jahren verstorben und ich denke jeden Tag an ihn...

SaLa hat gesagt…

ich drück dich mal ganz dolle

Sine hat gesagt…

oh jetzt hab ich ohne mist pipi in den augen- warum?
weil mein papi vor sieben Jahren gestorben ist. Und im Grund gehts mir wie dir. Man macht sich darüber Gedanken, dass man zu wenig Zeit mit dem Vater verbracht hat. Auch er konnte die schönen Dinge in meinem Leben nicht mitbekommen. Aber ich weiß, dass er eigentlich immer ein wachsames Auge auf mich hat...

wünsche dir viel kraft... auch eine erwachsene frau darf sich mal ins bettchen verkrümeln und weinen. ich weiß es ist schwierig, weil sich dann dein Sohn evtl. Sorgen um dich macht ;) aber auch mamis dürfen ein paar tränen vergießen...

fühl dich gedrückt!

Ann hat gesagt…

Wie schön, dass er in deinem Herzen nie vergessen ist...

LG Ann

*Melina* hat gesagt…

hey liebes die sendungsverfolgung von DHL funzt nicht und da hermes das paket aus frankreich entgegen nimmt is nur die sendungsverfolgung über den shop möglich die allerdings nicht aktualisiert wird im moment ich warte ja nun noch knappe 2 wochen drauf

SaLa hat gesagt…

aslles klar bei dir? lange nichts gehört, mach mir bissi sorgen

Kommentar veröffentlichen